AUCOTEC Service / Create Synergy - Connect Processes / Engineering Base ELCAD RUPLAN AUCOPLAN
Service    
Log in        Register        
       



Previous
Projekte
Daimler AG
RUPLAN als Standard bei Daimler AG Werk Sindelfingen

Die Daimler AG hat im Jahr 1999 im Werk Sindelfingen ein weitangelegtes Standardisierungsprojekt mit dem Namen "Baukasten Prozess- und Steuerungstechnik" ins Leben gerufen. Ziele dieses Projektes sind u.a., künftige Baureihen auf der Basis eines einheitlichen Leitkonzeptes und einheitlicher Systemarchitekturen zu planen und so die Aufwände bei der Projektierung zu senken und die Anlagenverfügbarkeit zu steigern.

Bestandteil dieses Projektes ist auch die Elektrodokumentation. Ziel hierfür im Baukasten ist die Bereitstellung allgemeingültiger, getesteter Grundlagen für die Planung und Realisierung künftiger Baureihen und Werke. Basis ist die Festlegung auf RUPLAN als einziges ECAE-System im Werk Sindelfingen. RUPLAN war zwar schon bisher das empfohlene ECAE-System, dennoch wurden in einzelnen Gewerken auch andere Systeme eingesetzt bzw. es wurden Dokumentationen von Zulieferern in anderer Systematik akzeptiert. Diese Systeme werden für die kommende Baureihe abgelöst. Zu den Aufgaben im Baukasten-Projekt gehören weiterhin die Festlegung auf einen einheitlichen Bezeichnungssystem - Standard, der Einsatz einheitlicher Symbol- und Gerätedatenbanken sowie die Schaffung von Standardplanunterlagen über alle Gewerke des Werkes Sindelfingen.

AUCOTEC ist neben seiner Funktion als Systemlieferant von RUPLAN auch als Projektpartner für die Erstellung der künftigen Standardunterlagen beteiligt. Zusammen mit den Partnern VESCON und Feuchter Interplan wurden im Team mit den Daimler-Mitarbeitern bereits die Grundlagen für die einheitliche Bezeichnungssystematik festgelegt sowie die ersten Standardplanunterlagen erstellt.

AUCOTEC hat die Schlüssigkeit dieses Konzeptes schon mehrfach unter Beweis gestellt, bei der Daimler AG beispielsweise für die Werke Rastatt und Juiz de Fora in Brasilien. In diesen Projekten konnte eine wesentliche Verbesserung der Qualität der Elektrodokumentation über alle Gewerke bei gleichzeitiger Reduzierung der Kosten für das Werk nachgewiesen werden.

Nach erfolgreichem Abschluß des Projektes in diesem Jahr soll die dort entwickelte Systematik auch den anderen Werken der Daimler AG angeboten werden. Hierzu wurden die Projektziele und erste Ergebnisse in den zuständigen werksübergreifenden Arbeitskreisen präsentiert. Die Resonanz war durchgehend positiv, so dass zu erwarten ist, dass sich dieser Standard auch an anderen Standorten durchsetzt.
Previous

 Print  Print    

 Copyright AUCOTEC AG